Bänke 01_kUnsere Landschaft lädt zum Spazieren gehen ein, aber was ist mit den älteren Anwohnern, die gerne zwischendurch eine Pause machen möchten?

Der Bürgerverein hatte bereits in der Vergangenheit einige Bänke beschafft und aufgestellt, diese waren jedoch mit der Zeit arg mitgenommen. Wir sind aktiv geworden!

Im Spätsommer 2010 ist es uns nach diversen Diskussionen mit den für die Genehmigung verantwortlichen Stellen gelungen, weitere zwei Bänke aus unseren Mitteln zu beschaffen und in unserem Stadtteil aufzustellen. Da viele Fußgänger auch die westliche Gemarkung für ausgedehnte Spaziergänge nutzen, haben wir die folgenden Standorte ausgewählt:

  • Fuhrbleek, gegenüber Einmündung Kahlendamm
  • Fuhrbleek, von Norden her kurz vor der Wietzebrücke.

Inzwischen sind die Bänke nach mehrfacher Bitte vom Fachbereich Umwelt & Stadtgrün aufgestellt worden.

Bank am  Breitentrift2006 hatten wir - in Kooperation mit dem Fachbereich Umwelt & Stadtgrün der Stadt Hannover - 3 durch uns mitfinanzierte, sehr solide und von Spaziergängern freudig angenommene, Bänke im Erholungsgebiet Isernhägener Feldmark aufstellen lassen, und zwar an den Standorten

  • Moseldamm/Ecke Breitentrift
  • Steinriede/Ecke Breitentrift
  • Baulenwiese/Ecke Breitentrift

 

2007 wollten wir die Aktion auf die gleiche Weise fortsetzen, erhielten jedoch von Umwelt & Stadtgrün zunächst eine Absage. Begründung: neue Bänke können wegen der auf die Stadt dann zukommenden Unterhaltskosten grundsätzlich nicht mehr bewilligt werden.

Nach energischem Bemühen hat sich dann jedoch ein Ausweg dadurch gefunden, dass 2 bereits vorhandene Bänke an sinnvollere Standorte umgesetzt werden konnten, und zwar

  • vom Kahlendamm/Ecke Prüßentrift an die Bushaltestelle Prüßentrift,Ecke Am Rotdorn
  • von der Baulenwiese/Ecke Birkenweg vor den Friedhof Birkenweg

Eine weitere "Altbank" konnte durch Neubelattung wieder benutzbar gemacht werden, nämlich

  • Birkenweg, Ecke Am Wäldchen.

Schließlich war der Werkhof Bothfeld von Umwelt & Stadtgrün in der Lage, eine dort gelagerte ältere Bank aufzuarbeiten und als zweite Bank am

  • Fritz-Goy-Weg

aufzustellen.

Danach musste allerdings das Bemühen um möglichst zahlreiche Ruhebänke in Isernhagen-Süd bis auf weiteres als abgeschlossen gelten, da Neuaufstellungen nicht genehmigt wurden und es auch keine weiteren Umsetzungsmöglichkeiten gab.

Neue Bänke laden zur Pause ein

LogoBV