Wie Fluglärm sichtbar wird

Mit einem neuen "Flugvisualisierungssystem" kann man mit 2 Stunden Verzögerung nachsehen, wie laut welches Flugzeug beim An- und Abflug auf den Flughafen Hannover-Langenhagen war. Dazu sind alle Lärmmessstationen angegeben. Das System beruht auf dem Kartenbild von Google Maps also Kartenbild oder Gelände oder Satellitenansicht.

Es gibt einen aktuellen Modus mit 2 Stunden Zeitverzögerung aus Sicherheitsgründen und einen Archiv-Modus. Damit steht den Bürgern ein gut funktionierendes Instrument zur Verfügung, um sich selbst ein Bild von den Lärmverursachern zu machen.

Die An- und Abflugstrecken, welche  durch die Deutsche Flugsicherung festgelegt werden, findet man unter

oder unter dem Suchbegriff Flughafen Hannover-Langenhagen An- und Abflugstrecken in den Suchmaschinen.

Es ist dabei geblieben, dass die Flugbewegungen seitens der Flugsicherung als vorgabegemäß angesehen werden und kein weiterer Handlungsbedarf erkannt wird.

Fluglärm_Schutzzonen

Trotz diverser Bemühungen ist es uns nicht gelungen, spürbare Verbesserungen insbesondere im nördlichen Teil von Isernhagen-Süd zu erreichen. Zur Zeit haben wir unsere Bemühungen eingestellt, da wir keine Aussicht auf Erfolg sehen.

Am 13.12.2007 stand in der Nordhannoverschen Zeitung, dass der Flughafen für 6 Mio. € in fast 1400 Wohnungen und Häuser in den nächsten Monaten neue Fenster einbauen lässt, um den Schallschutz zu verbessern.

Hier einige weiterführende Links, die Ihnen vielleicht weiterhelfen:

zurück

Fluglärmschutzbeauftragter:
Herr Köhen: 0511 / 977 - 2219

LogoBV