Hundeauslauffl├Ąchen in Hannover

gefunden auf www.hannover.de

Ausgewiesene Fl├Ąchen in der Stadt bieten Hunden Platz zum Spielen und Toben.

Der Fachbereich Umwelt und Stadtgr├╝n hat in den zur├╝ckliegenden Jahren zahlreiche Fl├Ąchen und Wege eingerichtet, die den Hunden zum Laufen und Toben ohne Leine zur Verf├╝gung stehen.

Insgesamt stehen in den Stadtteilen Hannovers mehr als 54 Hektar Fl├Ąche und 2,5 Kilometer Wegestrecke f├╝r den Hundeauslauf zur Verf├╝gung. Zuletzt wurden im Dezember 2012 zwei neue Fl├Ąchen im Stadtteil Vinnhorst – zun├Ąchst f├╝r ein Jahr zur Probe – eingerichtet.

 

Mit den Auslauffl├Ąchen schafft der Fachbereich Umwelt und Stadtgr├╝n neue Freir├Ąume f├╝r die Hunde in Wohnungsn├Ąhe. Einschr├Ąnkungen gelten aber auf den Auslauffl├Ąchen im Bornumer Holz und den Auslauffl├Ąchen und -wegen am Kronsberg: Wie in allen anderen W├Ąldern und in der freien Landschaft auch m├╝ssen hier die Hunde w├Ąhrend der allgemeinen Brut-, Setz- und Aufzuchtzeit vom 1. April bis zum 15. Juli jedes Jahres angeleint werden.

Auf allen nicht speziell ausgewiesenen Fl├Ąchen im Stadtgebiet gelten die Anlein-Regeln der Hundeverordnung.

Weitere Regelungen zu Anleinpflichten sind den Verordnungen ├╝ber Landschaftsschutzgebiete und Schongebiete zu entnehmen. Eine ├ťbersichtskarte gibt einen ersten ├ťberblick ├╝ber die betroffenen Landschaftsbereiche.

Hundeverordnung

 

LogoBV