Gefahrenstelle Varrelheide
          Br├╝cke ├╝ber den Laher Graben

Die Stra├čenbr├╝cke Varrelheide ├╝ber den Laher Graben im Stadtteil Isernhagen-S├╝d ist als Stahlbetonkonstruktion mit massiven Fl├╝gelw├Ąnden ausgef├╝hrt. Die Br├╝cke hat eine lichte Weite von 4,20 m und eine Fahrbahnbreite von rund 4,50 m. Die vorhandene Fahrbahnbreite im Bauwerksbereich stellt mit 4,50 m eine Engstelle f├╝r die sonst 5,90 m breite Varrelheide dar. Daraus resultiert eine erh├Âhte Unfallgefahr f├╝r diese Durchgangsstra├če.

Varrelheide1Die Stra├čenbr├╝cke Varrelheide / Laher Graben befindet sich in einem sanierungsbed├╝rftigen Gesamtzustand, die Betriebssicherheit ist eingeschr├Ąnkt. Die R├Ąnder der Fahrbahnplatte sind durch Trennrisse vom Mittelbereich bereits abgel├Âst. In Anbetracht der Sch├Ądigungstiefe, der nicht eindeutig bestimmbaren Tragf├Ąhigkeit und um die Betriebssicherheit weiter gew├Ąhrleisten zu k├Ânnen, ist ein vollst├Ąndiger Ersatz der Br├╝cke erforderlich.


Neubau

Als neues Bauwerk soll eine Stahlbetonkonstruktion, gegr├╝ndet auf Spundw├Ąnden entstehen. Die Nutzbreite wird mit 5,90 m der vorhandenen Fahrbahnbreite der Varrelheide angepasst. Das Gew├Ąsserbett wird neu profiliert. Die lichte Weite des Durchflussquerschnitts des Laher Grabens wird von 4,20 m auf 4,70 m vergr├Â├čert.

Als Absturzsicherungen sind F├╝llstabgel├Ąnder aus Leichtmetall vorgesehen.

Hintergrund-Information:

Die Br├╝cke ├╝ber den Laher Graben auf der Varrelheide, von Isernhagen – S├╝d zum Gewerbegebiet Altwarmb├╝chen ist eine Gefahrenstelle. Sie wird von vielen Autofahrern erst sp├Ąt wahrgenommen. Durch Auffahren auf die Betonkante der Br├╝ckenbegrenzung sind schon viele Fahrzeuge zu Schaden gekommen. Insbesondere wurden durch das Auffahren die rechten Reifen besch├Ądigt.Varrelheide2

Gemeinsam mit dem Bezirksrat forderten wir, die Gel├Ąnder in beiden Richtungen mit Warnbaken zu versehen, um den verkehrs- beruhigenden Charakter der Engstelle zu erhalten.

LogoBV