Gefahrenstelle Varrelheide
          Brücke über den Laher Graben

Die Straßenbrücke Varrelheide über den Laher Graben im Stadtteil Isernhagen-Süd ist als Stahlbetonkonstruktion mit massiven Flügelwänden ausgeführt. Die Brücke hat eine lichte Weite von 4,20 m und eine Fahrbahnbreite von rund 4,50 m. Die vorhandene Fahrbahnbreite im Bauwerksbereich stellt mit 4,50 m eine Engstelle für die sonst 5,90 m breite Varrelheide dar. Daraus resultiert eine erhöhte Unfallgefahr für diese Durchgangsstraße.

Varrelheide1Die Straßenbrücke Varrelheide / Laher Graben befindet sich in einem sanierungsbedürftigen Gesamtzustand, die Betriebssicherheit ist eingeschränkt. Die Ränder der Fahrbahnplatte sind durch Trennrisse vom Mittelbereich bereits abgelöst. In Anbetracht der Schädigungstiefe, der nicht eindeutig bestimmbaren Tragfähigkeit und um die Betriebssicherheit weiter gewährleisten zu können, ist ein vollständiger Ersatz der Brücke erforderlich.


Neubau

Als neues Bauwerk soll eine Stahlbetonkonstruktion, gegründet auf Spundwänden entstehen. Die Nutzbreite wird mit 5,90 m der vorhandenen Fahrbahnbreite der Varrelheide angepasst. Das Gewässerbett wird neu profiliert. Die lichte Weite des Durchflussquerschnitts des Laher Grabens wird von 4,20 m auf 4,70 m vergrößert.

Als Absturzsicherungen sind Füllstabgeländer aus Leichtmetall vorgesehen.

Hintergrund-Information:

Die Brücke über den Laher Graben auf der Varrelheide, von Isernhagen – Süd zum Gewerbegebiet Altwarmbüchen ist eine Gefahrenstelle. Sie wird von vielen Autofahrern erst spät wahrgenommen. Durch Auffahren auf die Betonkante der Brückenbegrenzung sind schon viele Fahrzeuge zu Schaden gekommen. Insbesondere wurden durch das Auffahren die rechten Reifen beschädigt.Varrelheide2

Gemeinsam mit dem Bezirksrat forderten wir, die Geländer in beiden Richtungen mit Warnbaken zu versehen, um den verkehrs- beruhigenden Charakter der Engstelle zu erhalten.

LogoBV