Ausfahrt vom Fasanenkrug

AusfahrtFasanenkrug07_kFür Fahrzeugführer, die vom Parkplatz des Einkaufszentrums am Fasanenkrug in die Burgwedeler Straße einbiegen wollen, ist die Sicht auf den aus südlicher Richtung kommenden Verkehr durch eine Reklamevitrine gravierend beeinträchtigt. Schon häufiger kam es hierdurch zu ,,Beinahe-Unfällen".

Bereits vor einigen Jahren hatte der FB Tiefbau zugesagt , das eine entsprechende Versetzung im Zuge des Ampelumbaues erfolgen werde. lm Zuge der 2010 abgeschlossene Baumaßnahmen wurde dieser Zusage jedoch nicht nachgekommen.

Der Bürgerverein Isernhagen-Süd e.V. hat sich deshalb an eine im Bezirksrat vertretene Partei gewandt, um mit deren Hilfe der gewünschten Versetzung der Reklamevitrine Nachdruck zu verleihen. (Antrag des Bezirksrates)

Nach 4 Monaten Bearbeitungszeit wurde der folgende, ablehnende Bescheid erteilt:

Entscheidung:
Dem Antrag wird nicht gefolgt.

Durch die Verlegung der Lichtsignalanlage ist dieser Ein- und Ausfahrbereich bereits entschärft worden. Bei der Standortwahl der Werbevitrine wurden die verkehrlichen Aspekte, wie Sichtdreiecke usw. berücksichtigt. Eine Sichtbehinderung liegt bei Beachtung der Vorschriften der StVO nicht vor.

 

Missachtung der Wartelinie vor der Fußgängerampel

Leider bleibt die erwünschte Wirkung der vorversetzten Wartelinie vor der Fußgängerampel aus. Nicht jeder Autofahrer akzeptiert diese und ermöglicht das gefahren freie Einbiegen auf die Prüßentrift. Der Bürgerverein ist deshalb an die Stadt Hannover mit der Bitte herangetreten, zusätzlich Hinweisschilder aufzustellen.

Stichprobenhaft wurde eine Zählung der Verstöße gegen das Halteliniengebot an der Signalanlage am Fasanenkrug in Isernhagen-Süd durchgeführt:

1. Zählung: Donnerstag, 16. Juni 2011, 16.00 - 17.00 Uhr

  • Anzahl der Rotlichtphasen: 27
  • Überfahren der Haltelinie stadteinwärts: 15 Fahrzeuge
  • Überfahren der Haltelinie stadtauswärts: 8 Fahrzeuge

2. Zählung: Mittwoch, 22. Juni 2011, 07.40 - 08.35 Uhr

  • Anzahl der Rotlichtphasen: 30
  • Überfahren der Haltelinie stadteinwärts: 14 Fahrzeuge
  • Überfahren der Haltelinie stadtauswärts: 13 Fahrzeuge

Die Zählung wurde  von Herrn Wilfried Berge, Prüßentrift 34, 30657 Hannover durchgeführt.
Herr Berge ist Mitglied des Beirats

LogoBV