Verkehr

AusfahrtFasanenkrug07_kDie Verkehrssituation in Isernhagen-S├╝d f├╝hrt immer wieder zu Aktivit├Ąten des B├╝rgervereins. Nachdem wir erfolgreich mit der ├änderung der Ampelanlage die Situation im Kreuzungsbereich des Fasanenkrugs entsch├Ąrft wurde soll, konzentrieren sich unsere Bem├╝hungen nun auf die Sicht behindernde Werbetafel an der Ausfahrt des Parkplatzes am Fasanenkrug.

Zus├Ątzlich steht die Frage des Schleichverkehrs durch die Strassen ‘Gro├če Heide’ und ‘Am Fasanenbusch’ immer wieder auf der Tagesordnung. Obwohl in diesem Gebiet eine Tempo-30-Zone eingerichtet wurde, fahren immer noch zu viele Fahrzeuge mit zu hoher Geschwindigkeit durch diesen Stra├čenzug. Durch Versch├Ąrfung der Kreuzung Am Fasanenbusch / Holderbusch konnten erste Erfolge erreicht werden, und die im letzten Jahr eingerichteten Verengungen in der Gro├čen Heide wurde auch hier der Verkehrsfluss beruhigt (auch wenn diese Ma├čnahme nicht gerade versch├Ânernd wirkt). Die Polizei hat inzwischen mehrere Geschwindigkeitskontrollen durchgef├╝hrt, und pikanterweise auch M├╝tter mit Ihren Kindern auf dem Weg zum nahegelegenen Kindergarten ertappt.

Der B├╝rgerverein begr├╝sst in diesem Zusammenhang, dass im st├Ądtebaulichen Rahmenkonzept von 2003 als Verkehrsberuhigungsma├čnahme die ‘Spange’ erneut aufgenommen wurde. Die Burgwedeler Strasse soll entlang der Bezirkssportanlage zur Langenforther Strasse hin verschwenkt werden.

Strassenbahn_KIsernhagen-S├╝d profitiert von seiner guten Anbindung durch die Stra├čenbahn Linie 9 an die Innenstadt von Hannover. Es ist nicht einzusehen, dass die von zahlreichen ├ťSTRA-Fahrg├Ąsten benutzte Einsteigestelle "Fasanenkrug" noch nicht mit den informativen Anzeigetafeln ausgestattet ist, wie sie an anderen Endpunkten, z. B. "Alte Heide" oder "Lahe", installiert sind.

Die ├ťSTRA hat uns im Februar 2006 auf  nochmalige Nachfrage mitgeteilt hat, dass sie hofft, diese bis Ende 2006  installieren zu k├Ânnen. Inzwischen haben wir 2007, und nochmals nachgefragt - eine Antwort steht aus. Gleichzeitig haben wir das Thema Hochbahnsteig zur Sprache gebracht.

Die auf der Pr├╝├čentrift befindlichen Ampeln sind mit einer ge├Ąnderten Steuerung ausgestattet worden, so dass sie nicht unn├Âtig den Verkehrsfluss st├Âren. Zus├Ątzliche Schilder weisen auf dem Umgehungsstra├čen ├Ąhnlichen Bereich darauf hin, dass die Autofahrer sich noch / schon im Stadtbereich befinden und hier Tempo 50 gilt.

Zur Sicherung der Fu├čg├Ąnger wird zur Zeit gekl├Ąrt, ob auf der westlichen Seite in einigen Bereichen ein Fu├čweg gebaut werden kann. Dieses wird sicherlich davon abh├Ąngen, in welcher Form Ausbaugeb├╝hren auf die Anlieger zukommen. An dieser Frage ist das Begehren schon einmal gescheitert.

Nichts Positives kann zum Thema Flugl├Ąrm mitgeteilt werden. Hier haben wir unsere Bem├╝hungen zur Zeit eingestellt.
 

LogoBV