Gute Noten für die Wohnqualität

Eine Studie zeigt, wo die Einwohner Stärken und Schwächen in östlichen Stadtteilen sehen.

gefunden in: Stadt-Anzeiger der Hannoversche Allgemeine Zeitung, 18.3.2010 von Hans-Dieter Meinen

77 Prozent der Hannoveraner beurteilen die Wohn- und Lebensqualität in ihrem Heimatstadtteil als gut oder sehr gut - zwei Prozent weniger als bei der letzten Umfrage vor vier Jahren. Grün- und Erholungsflächen in der Nachbarschaft, eine hervorragende medizinische Versorgung sowie gute Verkehrsanbindungen tragen offensichtlich am meisten zur Zufriedenheit mit den Wohn- und Lebensbedingungen im Stadtteil bei. Dies sind die Ergebnisse einer repräsentativen Erhebung der Stadt aus dem Jahr 2008, die die Verwaltung jetzt vorgelegt hat. 2923 Hannoveraner haben die Fragen der Experten aus dem Fachbereich Stadtentwicklung beantwortet. In einer Ergänzungsstichprobe wurden noch einmal Einwohner aus den kleineren Stadtteilen befragt, um auch hier differenzierte Ergebnisse zu erhalten; so konnten weitere 1587 Antworten ausgewertet werden.

Die Unterschiede zwischen den Stadtteilen sind erheblich, wobei es sich im Osten und Süden der Stadt deutlich besser lebt als im Norden oder Westen. Zu den beliebtesten Stadtteilen zählen das Zooviertel, wo 95 Prozent mit der Lebensqualität in ihrem Viertel zufrieden sind, das Heideviertel (90 Prozent), Isernhagen-Süd und die Oststadt (je 89%), List (86%), Bothfeld (84%), Kleefeld, Groß-Buchholz und Misburg-Nord (je 75%), Lahe (71%) und Vahrenwald (64%). Deutlich unter dem Durchschnitt liegt der Sahlkamp, wo nur 48% die Lebensqualität als gut oder sehr gut einschätzen. Stadtweite Schlusslichter sind Stöcken (32%) und Hainholz (21%).

Schaut man sich die Ergebnisse im Einzelnen an, fallen in den Östlichen Stadtbezirken einige Besonderheiten auf: ...

Bothfeld-Vahrenheide: Überdurchschnittlich positiv wird im Stadtbezirk die eigene Wohnsituation gesehen. Den Spitzenplatz belegt Isernhagen-Süd, wo sich 96% in den eigenen vier Wänden wohl fühlen. Hier freuen sich auch 98% über die nahen Grün- und Erholungsflächen - ein absoluter Spitzenwert. Gar nicht zufrieden sind die Einwohner mit der Schulsituation, die nur 30% als gut einstufen. In Lahe liegt dieser Wert mit 36% nur unwesentlich besser, in Vahrenheide sind es dagegen stolze 75%. Auch die Einkaufsmöglichkeiten werden in Isernhagen-Süd (35%) und in Lahe (29%) nur von vergleichsweise wenigen Einwohnern für gutgeheissen. In Bothfeld fühlen sich dagegen 85% gut versorgt.

...

LogoBV